SUP Boards im Test-Vergleich: Top 5 Stand Up Paddle Boards 2019

Es ist im Trend, macht Spaß und nebenbei ist es auch noch gut für die Figur: Stand Up Paddling. Schon im letzten Sommer hat man unzählige SUP Boards auf Seen, Flüssen & Co. gesehen, auch wir sind echte Fans der Wassersportart!

Zum Ausprobieren und für die ersten paar Male ist Ausleihen sicher die beste Variante – schließlich sind die Boards leider nicht ganz günstig. Wer aber häufiger auf einem Stand Up Paddle stehen möchte, sollte vielleicht doch über eine eigene Anschaffung nachdenken. Für eine Stunde SUP leihen kann man ca. 15 € rechnen. Je nach Modell wäre man nach etwa 15-18x bereits mit einem Kauf günstiger dabei. Abgesehen davon kann man sich die Kosten für’s Fitnessstudio mit einem eigene SUP Board auf jeden Fall sparen! 😉

Top 5 SUP Boards: Test-Vergleich 2019

1.) Stand Up Board Set von COSTWAY

Das Stand Up Paddle von FDS überzeugt praktisch voll und ganz und ist dabei auch optisch sehr ansprechend. In der Lieferung inklusive ist eine Luftpumpe für das aufblasbare SUP sowie ein Paddle, ein Sicherheitsseil, ein Notfallset für Reparaturen und sogar einen Rucksack für den Transport des Ganzen – man bekommt also durchaus etwas für sein Geld! Das SUP Board lässt sich gut transportieren. Beim Aufpumpen sollte man sich erfahrungsgemäß wirklich an die Vorgabe halten, andernfalls wird es auf dem Wasser eventuell etwas wacklig. In Summe kann das 10 kg schwere Stand Up Paddle trotz seines Gewichts leicht gesteuert werden und ist ein wirklich faires Preis-Leistungs-Angebot für bis zu 113 kg Belastung.

2.) Stand Up Paddle von Z-Ray

'Stand Up Paddle X2 zray*
'Stand Up Paddle X2 zray
Preis: € 369,00
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das 8 kg schwere SUP von Z-Ray ist verstellbar und sowohl das Aufpumpen, als auch das Luft-lassen mit der mitgelieferten Pumpe funktioniert einfach und ohne großen Zeitaufwand. Im Vergleich zum Modell von FDS ist es (wenn gewünscht) etwas länger – es kommt also ein bisschen auf die eigene Körpergröße an. Ansonsten liegt das voll aufgepumpte SUP sehr stabil im Wasser, der Stand auf der rutschfesten Oberfläche ist sicher. Das SUP hält Belastungen bis zu 120 kg stand. Alles in allem: Daumen hoch für lange und kurze Touren!

3.) Aufblasbares Stand Up Paddle von Bestway

Das SUP Board von Bestway ist mit 305 cm Länge etwas kürzer, als manch andere Modelle, dafür ist es aber breiter und ermöglich es so, dass das Stand Up Paddle auch bequem im Sitzen verwendet werden kann. Da ein abnehmbarer Sitz mit Rückenlehne im Preis inklusive ist, erhält man quasi fast auch noch ein Schlauchboot – da gibt es nichts zu meckern. Außerdem im Set dabei sind Paddle, die auch als Doppelpaddle genutzt werden können, eine Luftpumpe, ein Reparaturset und eine Transporttasche. Das SUP hält Belastungen bis 110 kg stand. Wichtig zu wissen: Die Finnen sind fest am SUP angebracht, das braucht etwas mehr Platz beim Transport, das Fahrgefühl wird davon nicht beeinflusst.

4.) SUP von Aqua Marina

Aqua Marina Fusion Sup, Orange/Schwarz, One size*
Aqua Marina Fusion Sup, Orange/Schwarz, One size
Preis nicht verfügbar
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Mit 140 kg Belastungsgrenze hält das SUP Board von Aqua Marina einiges aus. Mit einer Länge von 330 cm ist es dadurch auch für große und etwas schwerere Personen gut geeignet. Bei diesem Stand Up Paddle sind die Finnen an der Unterseite des SUPs austauschbar, was den Transport etwas erleichtert. Das Board wiegt etwa 9,8 kg und wird inklusive einem verstellbaren Paddle, einer Luftpumpe und einer Tragetasche. Sofern sich der SUP-Fahrer seiner Sache sicher ist, kann bei diesem stabilen und gut verarbeiteten Board auch ein Kind bzw. ein Erwachsener oder z.B. auch ein Hund auf dem SUP mitgenommen werden, manchmal eventuell durchaus von Bedeutung.

 5.) Stand Up Paddle Board von FIT OCEAN

Wie immer gibt es preislich nach oben keine Grenzen – bei dem SUP von FIT OCEAN handelt es sich, wie bei unserem Platz 3, um einen kleinen Porsche unter den Stand Up Paddles (wobei es noch deutlich teurere Modelle gibt!). Teuer heißt ja bekanntlich nicht immer gut, in diesem Fall kann sich das SUP aber durchaus sehen lassen: Die Belastbarkeitsgrenze liegt bei 140 kg, 179K ZEBEC Leim sorgt für besonders guten Halt und durch eine „dickere Haut“ ist das Board insgesamt sehr robust. Im Preis inklusive sind Pumpe, Rucksack, Finne, Paddle und Anleitung. Ein elastisches Gepäckband auf dem SUP ermöglicht die Mitnahme von Gepäck – einem kleinen Picknick zwischendurch steht also nichts im Wege! 🙂

SUP kaufen – unser Fazit

Sofern du das Stand Up Paddling für dich entdeckt hast und immer wieder auf’s Neue Spaß daran hast, wirst du die Anschaffung eines eigenen SUP Boards sicher nicht bereuen. Achte darauf, dass es für deine Körpergröße und vor allem dein Körpergewicht passt, ansonsten gibt es nicht viel zu berücksichtigen. Egal ob nun mit einem eigenen SUP oder einem geliehenen – Stand Up Paddling ist eine absolute Wohltat für die eigene Balance. Wer einmal damit angefangen und die Leichtigkeit auf dem Wasser entdeckt hat, kommt vermutlich aber nicht mehr davon los, egal ob beim Camping oder Zuhause! 😉

Hier alle SUP Boards auf Amazon vergleichen >>

Schreibe einen Kommentar