Yogamatten 2018: Top 10 Sportmatten für Yoga und Pilates im Test-Vergleich

Yoga – eine Wohltat für Körper, Geist und Seele. Mittlerweile ist die aus Indien stammende philosophische Leere eine Art Trendsportart, wir verstehen absolut wieso und sind selbst „infiziert“. Damit du deine Yoga Retreats und Übungen in aller Ruhe durchführen und genießen kannst, findest du hier die 10 besten Yogamatten aus unserem Test-Vergleich 2018: Rutschfest, bequem und mit guter Dämpfung für die Gelenke.

Yoga-Sport: Die Reise zu dir selbst

Warum schreiben wir bei Packlisten – wo es doch um Reiseziele, Reisezubehör und Urlaubstipps geht – über Yoga und Yogamatten? Ganz einfach: Mit Yoga kannst du dich Zuhause oder natürlich auch im Urlaub jeder Zeit auf deine ganz eigene Reise begeben. Es braucht keine Urlaubstage, keine Planung, kein großes Budget – nur ein bisschen Zeit und guten Wille. Wir sind selbst große Yoga-Fans! Neben körperlicher Betätigung hilft es dabei, den Kopf frei zu bekommen und abzuschalten. Auch wenn es wirklich anstrengend sein kann, im Anschluss warten neue Energie und positive Gedanken als Belohnung. Du hast es noch nie ausprobiert? Dann nichts wie los!

Die Yogamatte – das A und O

Eines der wichtigsten Dinge beim Yoga ist die Unterlage. Eine Yogamatte sollte auf jeden Fall rutschfest sein, ansonsten müssen Yoga Positionen korrigiert werden, wodurch der Bewegungsfluss gestört wird, das kann schnell den Spaß verderben. Ebenfalls wichtig ist, dass die Trainingsmatte stabil ist, also die eigene Form beibehält und sich nicht irgendwann Hand- und Fußabdrücke bilden (z.B. durch die häufige Yoga Stellung „Herabschauender Hund“). Eine Yogamatte sollte bequem sein, dick genug um die Gelenke vor Dämpfungen zu schützen, trotzdem nicht zu schwer zum Tragen und möglichst einfach zu reinigen. Besonders wer seine Yogamatte z.B. mit auf Reisen nehmen möchte, sollte auf das Gewicht achten. Ansonsten ist es Geschmackssache (und eine Frage der Liebe zur Umwelt), was für ein Material man gerne hat: PVC ist robust und rutschfest, Jute hingegen auch noch umweltfreundlich und z.B. Naturkautschuk (unser Favorit) verbindet beides. Am Ende solltet ihr neben dem Preis auch auf die Optik achten – wer seine Yogamatte mag, nimmt sicher auch öfter darauf Platz 😊🧘

Welche Yogamatte ist die beste? Unser Test-Vergleich:

Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener – hier findest du garantiert eine Yogamatte, die zu dir und deinen Retreats passt. Wir haben sie nach Test-Vergleichen, eigenen Erfahrungen sowie bestem Wissen und Gewissen für euch zusammengestellt. Wenn du Erfahrungen mit anderen Yogamatten hast, teile deine Erfahrungen doch gerne in den Kommentaren mit uns!

1.) Manduka Yogamatte EKO

Wer sich schon ein bisschen mit Yoga und Yogamatten bzw. Yoga Zubehör beschäftigt hat, ist sicher schon mal über den Hersteller Manduka gestoßen. Es handelt sich um eine wirklich gute Marke mit tollen Produkten, so auch Yoga Matten. Das Modell EKO basiert auf einer 3-Lagen-Technologie. Perfekte Rutschfestigkeit, Haltbarkeit und Griffigkeit sind hier gesetzt. Mit 0,5 cm Dicke ist die Sportmatte sicher nicht die dünnste, dämpft dafür aber hervorragend. Sie besteht aus Naturkautschuk und ist absolut giftfrei enthärtet – keine Weichmacher, keine Schaummittel, kein Latex. Mit ca. 3 kg ist die Matte kein Fliegengewicht, aber noch im Rahmen. Für einen einfachen und bequemen Transport gibt es ja mittlerweile sowieso viele praktische und schöne Yogamatten Tragegurte zum kleinen Preis. Fakt ist, die Manduka Yogamatte – die sich auch als Pilates Matte eignet – ist biologisch abbaubar, frei von PVC und äußert langlebig. WIr sind begeistert von der 1,80 m langen und 66 cm breiten Matte!

Manduka eko Yoga- und Pilatesmatte, unisex, Acai*
Manduka eko Yoga- und Pilatesmatte, unisex, Acai
Preis: € 59,95
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

2.) Jade Yogamatte Travel XL

Diese Yogamatte von Jade Yoga ist einfach zu reinigen, super rutschfest, geruchsneutral und in Sachen Langlebigkeit eine 1 mit Sternchen. Mit 0,3 cm Dicke und gerade einmal 1,5 kg Gewicht, eignet sie sich wunderbar für Reisen – wer gerne Yoga macht, sollte sie also unbedingt auf seine Packliste schreiben 😉 Obwohl sie 1,88 m lang ist und 61 cm breit, lässt sie sich wunderbar zusammenfalten und so problemlos transportieren. Auch diese Matte ist umweltfreundlich – nachhaltig aus 100% Naturkautschuk produziert, frei von PVC und anderen synthetischen Materialien. Wie es bei vielen naturbelassenen Sportmatten der Fall ist, riecht auch diese Jade Yogamatte anfangs eventuell ein bisschen merkwürdig. Unser Tipp: Einfach ein bisschen auslüften und eventuell mal in lauwarmem Wasser einlegen, dann ist das schnell erledigt. Ansonsten noch eine super Sache, auf die wir hier gerne hinweisen: Für jede verkaufte Yogamatte pflanzt Jade einen Baum – so konnten schon mehr als eine Millionen neuer Bäumchen auf den Weg gebracht werden!

Jade Travel Xl 1/8", 74" (3mm, 188cm) Purple Jade Yoga*
Jade Travel Xl 1/8", 74" (3mm, 188cm) Purple Jade Yoga
Preis: € 71,40
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

3.) Lotuscrafts Yogamatte Mudra Studio XL

Eine gute Yogamatte muss nicht zwingend teuer sein – das beweist beispielsweise dieses Modell der Marke Lotuscrafts. Für unter 30 € gibt es eine gute, schadstoffgeprüfte und rutschfeste Yogamatte in schönem Design. Sie eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene, wiegt nur 1,2 kg und ist somit gut geeignet für unterwegs. Die Mattendicke beträgt 0,5 cm, worüber sich die Gelenke freuen. Mit 1,95 m Länge und 60 cm Breite eignet sich die XL Yoga Matte für so ziemlich alle Asanas – perfekt für deine liebsten Yoga Positionen und Stellungen. Die Reinigung der Matte findet am besten mit einem weichen Tuch, eventuell mit verdünntem Apfelessig statt. Alternativ kann eine weiche Bürste und lauwarmes Wasser mit Seife verwendet werden. Auch diese Yogamatte ist komplett frei von Latex, Weichmachern und BPA. Sie ist OEKO-TEX zertifiziert, umweltschonen und hautfreundlich.

4.) Yogamatte Sportastisch Premium

Hier sind die Zahlen, Daten, Fakten: Die Yogamatte von Sportastisch ist 1,83 m lang, 60 cm breit, 0,7 cm dick und wiegt 1,5 kg. Die Oberfläche besteht aus Rillen bzw. sogenannten Waffeln, was einen guten Halt ermöglicht. Gerade weil die Matte so dick ist, kann sie auch wunderbar auf unebenen Untergründen im Garten, Wald, am Strand etc. genutzt werden. Wichtig zu wissen: Die Matte besteht aus PVC, ist also aus keinem Naturmaterial. Dennoch eignet sie sich gut für Yoga- und Pilates-Übungen sowie zum Meditieren oder Gymnastik. Der Preis ist attraktiv und die Matte gut (sonst wäre sie nicht in unserer Top 10), dennoch steht sie in Sachen Langlebigkeit nicht ganz so gut da, wie viele ihrer Kolleginnen. Wer häufig Yoga macht, sollte sich vielleicht besser für ein anderes Modell entscheiden, denn hier kann es nach einigen Malen doch zu Abdrücken aus häufig vorkommenden Yoga Positionen kommen. Wer sich jedoch nur hin und wieder eine kleine Pause gönnen will, ist auch mit dieser Yogamatte gut beraten.

5.) Yogamatte Yogistar Natur

Du magst es kuschelig? Dann solltest du die Yogamatte Yogistar Natur in die engere Auswahl nehmen! Obwohl die Sportmatte zu 95% aus Schurwolle besteht, ist sie super rutschfest und somit gut für jegliche Yoga Stellungen geeignet. Gerade weil sie eine gepolsterte Oberfläche hat, ist sie auch bei schweißtreibenden Yoga Retreats eine zuverlässige Unterlage. Sie ist angenehm weich und warm, besteht jedoch zu 5% aus Polyester und ist somit nicht komplett frei von Latex. Das Material ist trotzdem sehr hochwertig und eignet sich auch für Allergiker. Mit 2 m Länge und 75 m Breite bringt es die Yogamatte auf 2,1 kg – das ist der Wolle zu verdanken. Wer keine ganz so lange Matte braucht, kann auch das 1,8 m lange Modell wählen, alternativ gibt es die 2 m Matte auch mit einer Breite von 1 m. Ein Vorteil dieser Yoga- und Pilates Matte: Sie kann mit dem Woll-Waschgang einfach in die Waschmaschine!

YOGISTAR Yogamatte Natur (Schurwolle) Umsäumt 100 cm x 200 cm*
YOGISTAR Yogamatte Natur (Schurwolle) Umsäumt 100 cm x 200 cm
Preis: € 85,00
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

6.) Yogamatte Combo von Yoga Design Lab

Der Hersteller selbst beschreibt seine Yogamatte Combo als das „All in One Modell“ – Yogamatte und Handtuch in einem. Der daraus entstehenden Vorteil liegt auf der Hand, denn wenn die Matte selbst Feuchtigkeit aufnehmen kann braucht es kein Handtuch mehr, das bei den Yoga Stellungen wegrutschen kann und so die Position stört. Durch diese Eigenschaft eignet sich die hübsch anzusehende Yogamatte z.B. auch für Hot Yoga oder Bikram – sie bleibt rutschfest, das gilt für die Oberfläche genau wie für die Unterseite der Matte. Trotz 2-in-1 Kombination beträgt die Dicke der Matte nur durchschnittliche 0,35 cm. Auch die Länge von 1,78 m und die Breite von 61 cm liegen im Normalbereich, ebenso das Gewicht von 1,8 kg. Hergestellt ist die Yoga Design Matte aus umweltfreundlichem und biologisch abbaubarem Naturkautschuk – keine Silikone, kein Latex. Auch diese Sportmatte lässt sich im Schonwaschgang mit der Maschine waschen. Die Lieferung umfasst sogar einen Yogamatten Tragegurt – unsere Daumen zeigen nach oben.

7.) Reise Yogamatte ECOPRO Travel von Bodhi

Ultra-dünn, gerade einmal 0,9 kg schwer und optimal für Yoga zwischendurch, besonders auf Reisen. Die Yogamatte von Bodhi hat eine Dicke von nur 0,13 cm und ist daher einfach faltbar und gut zu transportieren. Mit 100% Naturkautschuk ist die Sportmatte frei von Schafstoffen und Chemikalien, sie ist zudem mit OEKO-TEX zertifiziert. Die Reinigungsempfehlung des Herstellers beläuft sich auf die Verwendung eines feuchten Tuchs oder das Abbrausen unter der Dusche, allerdings ergeben Erfahrungsberichte, dass hin und wieder auch ein Waschen in der Waschmaschine bei 30° (ohne Waschpulver) ohne Probleme möglich ist. Ansonsten bleibt zu sagen, dass natürlich auch diese gelistete Yogamatte rutschfest ist, jedoch aufgrund der Dünne weniger Unebenheiten vom Untergrund abfangen kann. Mit ihren Maßen von 1,85 m Länge und 60 cm Breite ist sie in Summe vor allem als Reisebegleiter top und sicher zu empfehlen!

8.) Manduka Yogamatte Pro Verve

Das Pro-Modell des Herstellers Manduka ist ganz bestimmt kein Schnäppchen, wenn man so will gilt hier das gute alte „Qualität hat seinen Preis„. Für knapp 90 € gibt es eine wirklich langlebige, stabile, gut polsternde und absolut rutschfeste Yogamatte, 100% latexfrei und OEKO-TEX zertifiziert. Durch die spezielle Oberfläche von geschlossenen Zellen, kann Feuchtigkeit besonders gut absorbiert werden, wodurch sich die Sportmatte auch für Hot Yoga wunderbar eignet. Insbesondere der Struktur und ihrer Dicke von 0,6 cm, verdankt die Matte ihre gute Polsterung – das merken auch die Gelenke während der Yoga Stellungen. Mit 1,80 m Länge und 66 cm Breite bekommt ihr hier ein gutes Stück Yogamatte für euer Geld. Generell gilt auch für kleinere Sportler, dass etwas Luft oben und unten von Vorteil ist – so berührt ihr auch beim Ausstrecken im Liegen mit Armen und Beinen nicht den Boden, das ist angenehmer. Wer (aufgrund des Preises) skeptisch ist, kann diese Manduka Yogamatte gerne einfach ausprobieren, denn der Hersteller bietet lebenslange Garantie auf sein Produkt.

Manduka Pro Yoga- und Pilatesmatte, unisex, Rot (Black Verve)*
Manduka Pro Yoga- und Pilatesmatte, unisex, Rot (Black Verve)
Preis: € 89,55 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

9.) Lotuscrafts Yogamatte Oeko: Der Testsieger 2018

Dieses Modell von Lotuscrafts überzeugt uns durch seine 2-Lagen Technik: Hierdurch werden Unebenheiten des Bodens, z.B. im Garten oder am Strand, gut abgefangen und die Gelenke sind dank optimaler Dämpfung gut geschützt. Die Matte is 0,4 cm dick, 1,80 m lang und 61 cm breit. Mit ca. 2 kg ist sie weder all zu leicht, noch all zu schwer. Die Oeko Lotuscrafts Yogamatte ist aus 100% abbaubarem Naturkautschuk und somit absolut frei von Weichmachern, BPA oder PVC. Auch hier gilt aufgrund des Materials, dass die Sportmatte anfangs etwas unangenehm riechen kann – mit ein bisschen Auslüften verfliegt das aber schnell und ihr könnt richtig durchatmen. Natürlich ist auch diese Yogamatte unserer Top 10 Test-Vergleiche rutschfest, außerdem ist sie leicht zu reinigen: Eine weiche Bürst und etwas Seifenwasser genügen. Ein interessanter Fact, der uns ehrlich gesagt nicht wundert: Die Yogamatte, die sich auch wunderbar für Pilates eignet, wurde von der Süddeutschen Zeitung in einem Blindtest zum Testsieger 2018 gekürt.

10.) Good Times Yogamatte

Die Yogamatte von Good Times ist unserer Meinung nach perfekt für alle, die Yoga erst einmal ausprobieren wollen und sich dafür (verständlicherweise) nicht gleich eine high-end Yogamatte kaufen möchten. Für einen wirklich fairen Preis gibt es eine Trainingsmatte mit 1,83 cm Länge, 61 cm Breite und 0,8 cm Dicke. Trotz des guten Angebots ist die Matte aus umweltfreundlichem und hypoallergenem TPE-Material, frei von Latex, PVC und Schadstoffen. Die Yogamatte ist recht dick – das muss man mögen, allerdings dämpft sie genau deshalb sehr gut und bietet daher bequemen, guten Komfort für Knie, Ellbogen und Hüfte. Bei Balanceübungen kann es dadurch etwas schwerer werden, das kann aber auch als Herausforderung gesehen werden. Neben Yoga eignet sie sich auch gut für Pilates, Gymnastik und andere Übungen, z.B. der Akrobatik. Die Reinigung der Matte ist mit einem Tuch und etwas Spülmittel oder Seife möglich. Noch ein Pluspunkt: Bei der Lieferung ist sogar noch ein Yogamatten Tragegurt plus eine Tragetasche inklusive!

Yogamatten-Fazit

Bei einer Yogamatte ist es ähnlich wie bei einer Matratze: Manche mögen es etwas weicher, manche etwas härter. Was für dich am besten passt, musst du natürlich selbst herausfinden. Geht es um Yoga für Anfänger, würden wir dir erstmal zu einem der preisgünstigeren Modelle raten. Wenn du schon seit längerer Zeit Yoga „infiziert“ bist, solltest du aber sicher über eine der teureren Sportmatten nachdenken. Gerade wenn du deine Yogamatte wirklich regelmäßig verwenden willst, solltest du auf die Stabilität und die allgemeine Lebensdauer der Matte achten. Günstigere Yogamatten sind nicht unbedingt schlechter als teure, jedoch löst sich häufig die Oberfläche etwas schneller ab, dann kann die Rutschfestigkeit nicht mehr sicher gewährleistet werden. Egal für welche Matte unserer Top 10 2018 du dich entscheidest  (dank lebenslanger Garantie ist das ja teilweise ohne hohes Risiko) – wir wünschen dir viel Spaß beim Yoga und eine gute Entspannung. Namaste.

>>Hier kannst du dir noch mehr Yogamatten & Yoga Tragegurte auf Amazon ansehen.>>

Schreibe einen Kommentar